Wir starten mit einem kleinen, aber super engagierten Kernteam, unterstützt von erfahrenen und ebenso leidenschaftlichen Freelancern.

Martin G. Viehöver

Martin G. Viehöver – Gründer & CEO

In meiner fast drei Jahrzehnte langen Karriere habe ich als Manager im Bereich Nachhaltigkeit bei führenden Beratungsunternehmen gearbeitet, darunter KPMG, Deloitte und AECOM (ehemals URS). Davor habe ich bereits eine gemeinnützige Organisation geführt, die Jugendprojekte mit dem Club of Rome und anderen renommierten Jugendorganisationen organisierte. Ich habe Projekte mit globalen Unternehmen, Investoren, Versicherern und Organisationen sowie mittelständischen Unternehmen initiiert und erfolgreich geleitet, um sie bei der Weiterentwicklung der ESG-Integration in Strategien, Prozesse und Bewertungen zu unterstützen.

Mein Wissen und meine Erfahrung, gepaart mit einem tiefen Verständnis der Einschränkung der aktuellen ESG-Ansätze, haben mich dazu gebracht, positive impacts (PI) zu gründen. Ich arbeite mit anderen erfahrenen Experten zusammen, um das Potenzial integrierter Nachhaltigkeitsstrategien voll auszuschöpfen – ausgestattet mit den innovativen Konzepten, die ich entworfen und getestet habe. Also: hier bin ich und strebe nach „positive impacts“, indem ich Unternehmen, Investoren und Organisationen wie Ihre zu einer erfolgreichen Nachhaltigkeits-/ ESG-Integration inspiriere und begleite."

Antje Weiruss

Antje Weiruß – Chief Digital Officer
Verantwortlich für Konzeption, Aufbau und Entwicklung der digitalen Lösungen

"Pragmatische, kundenorientierte Lösungen zu finden und zum Leben zu erwecken, ist 'mein Ding'. Ich habe digitale und funktionsübergreifende Projektteams in einem großen Unternehmen koordiniert und innovative Konzepte von der Idee bis zur Umsetzung begleitet. Darin bin ich gut und das tue ich gern. Mein persönliches Ziel für 2020 war es, darüber hinaus mehr Zeit in Dinge mit „mehr Sinn“ (oder mehr positive impacts) zu investieren. Als Martin mich bat, mich dem Projekt positive impacts (PI) GmbH anzuschließen, habe ich nicht lange gebraucht, um Ja zu sagen."

Gina Kanhai

Gina Kanhai – Freelancer

"Ich unterstütze PI, insbesondere in der Umweltdimension, mit meiner Expertise in der Entwicklung von KPI- und Nachhaltigkeitsstrategien, Workshop-Moderation, Veränderungsprozessen, im Etablieren von Monitoring-Prozessen, Projektmanagement und Due Diligence. Mir ist wichtig, Menschen zu Ideen und Konzepten für Nachhaltigkeit zusammenzubringen. Mein Studium habe ich deshalb danach ausgerichtet, verschiedene Stakeholder-Perspektiven zu verstehen. Ich hatte Teamleiter-Positionen im Bereich Nachhaltigkeit im privaten Sektor bei KPMG und der globalen Jugendorganisation AIESEC e.V. inne. Außerdem habe ich im Bereich der Entwicklungsförderung bei der GIZ und der WHO gearbeitet."

Charlotte Schmidt-Rohr

Charlotte Schmidt-Rohr – Visiting Consultant

"Derzeit verfolge ich den CEMS Master of International Management an der Rotterdam School of Management, Erasmus University. Ich habe Martin durch ein Praktikum in Nachhaltigkeitsdienstleistungen bei KPMG kennengelernt und freue mich sehr, nun das positive Impacts-Team zu unterstützen!"

Myrna van Vliet

Myrna van Vliet – Visiting Consultant

"Mich begeistert die Idee, auf eine florierende Zukunft hinzuarbeiten, indem man Geschäftserfolg und Nachhaltigkeit verbindet. In meinem letzten Jahr im Studiengang International Business Administration an der Rotterdam School of Management wurde ich für den Sustainability Minor ausgewählt. Dadurch wurde mein Wunsch, mein Wissen zu diesem Thema weiter zu vertiefen, noch verstärkt. Die Gelegenheit, mit dem positive impacts Team bei der Integration von ESG in Geschäftsstrategien zusammenzuarbeiten, konnte ich mir nicht entgehen lassen!"

Jule Terörde

Jule Terörde – Visiting Consultant

"Ich befinde mich aktuell im Masterstudium der Soziologie und Sozialforschung an der Universität zu Köln. Mein Schwerpunktbereich der Wirtschaftsgeographie und Sozialpsychologie half mir, insbesondere mein Wissen über soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu erweitern. Daher freue ich mich sehr, gemeinsam mit dem positive impacts Team dieses Thema noch zu vertiefen."